Deutsche Crossmeisterschaft 2022 – wir waren dabei!

Stephanie während des Rennens (Photo © Carla Nagel)
Stephanie während des Rennens (© Carla Nagel)

Am 8. und 9. Januar 2022 fand die Deutsche Crossmeisterschaft statt. Unsere Abteilungsmitglieder Lea Lützen, Kathi Sigmund und Stephanie Stührmann haben bei der Meisterschaft teilgenommen. Was sie vor Ort alles erlebt haben, hat Stephanie, in Zusammenarbeit mit Kathi, für Euch in einem Bericht festgehalten. Wir wünschen Euch viel Spaß beim lesen!

Dein FC St. Pauli Radsport

Ein Traum für Cross-Fans

Die Deutsche Crossmeisterschaft fand dieses Jahr im Brandenburgischen Luckenwalde statt und wurde organisiert vom Rad-Team Seidel. 14 Meisterschaften auf 2,8 km Kurs, Siegerehrungen von Platz 1–6, Kids Race, Hobbyrennen, gute Musik … Es wurde einiges geboten.

Der Kurs war technisch anspruchsvoll und hatte alles was das Herz eines Cross-Fans höher schlagen lässt: 7 Brücken, reichlich tiefe Sandpassagen, Hürden, Steigungen, Treppen, Abfahrten sowie endlos viele enge Kurven. Vor zahlreichen, lautstarken Zuschauern ein Rennen zu bestreiten, ist schon etwas ganz Besonderes und erzeugt nachhaltig einfach nur Gänsehaut. 

Die Organisation, die 200 leidenschaftlichen Helfer*innen vor Ort und das heute ja so wichtige Hygienemanagement waren einfach top!

Vom FC St. Pauli Radsport hatten sich dieses Jahr nur Frauen angemeldet: Lea Lützen (U23), Kathi Sigmund und meine Wenigkeit: Stephanie Stührmann. 

„Kein Grund aufgeregt zu sein, denn das Ziel war nur mal reinschnuppern und ganz viel Spaß haben.”

Erster Tag: Lea Lützen

Lea startete bei ihrem ersten Lizenz-Rennen überhaupt am Samstag bei den U23-Frauen. Sie kann – wie wir – sehr stolz auf Ihren 4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft sein!

Zu ihrer Teilnahme bei der Meisterschaft sagt Lea Folgendes: „Kein Grund aufgeregt zu sein, denn das Ziel war nur mal reinschnuppern und ganz viel Spaß haben. Am Start sahen meine 6 Mitstreiterinnen dann aber doch ziemlich profimäßig und schnell aus und ich überlegte kurz, ob ich nicht in der Hobbyklasse besser aufgehoben wäre. Doch direkt nach dem Startsprint zog ich auf Platz 4 und lieferte mir über die gesamte Strecke einen harten Kampf um Platz 3, welchen ich am Ende der technisch deutlich besseren Sina mit nur 2 Sekunden Rückstand überlassen musste. Dennoch hatte ich viel Spaß während des Rennens und auch beim Anfeuern von Kathi und Stephi, der Ausflug nach Brandenburg hat sich auf jeden Fall gelohnt! Freu mich schon auf die nächsten Rennen!“

Zweiter Tag: Kathi & Stephanie

Wir, Kathi Sigmund und ich, starteten erst am Sonntagmorgen. Endlich gibt es einen eigenen Meister-Titel für Frauen ab 40 Jahren. Nach einem Probelauf bei der letzten Deutschen Meisterschaft in Kehl ging es in Luckenwalde jetzt um richtige Medaillen. Kathi hat sich in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Hamburger Radsportverbandes für eine getrennte Frauenwertung bzw. für die Einrichtung dieser Altersklasse eingesetzt. Hierfür gebührt ihr ein besonderer Dank an dieser Stelle.

Ich musste nicht lange überlegen, ob ich mich anmelde, denn je mehr sich anmelden, desto besser! In Luckenwalde standen in unserer Master-Klasse und in der Elite-Klasse (23–39 Jahre) die gleiche Anzahl von Teilnehmerinnen Frauen an der Startlinie.

Kathi knapp hinter Stephi (© Nils Laengner)
Und Abfahrt! (© Nils Laengner)
Stephi überspringt Hindernisse (© Carla Nagel)
Siegerehrung (© Kathi Sigmund)

Stürze und Verletzungen

Stürze gab es auch, so haben wir uns beide – unabhängig voneinander – den Brandenburgischen Sand noch mal aus der Nähe angeschaut. Kathi kämpfte sich trotz resultierender Schulterverletzung noch auf Platz 10 und ich schaffte es trotz Kettenklemmer auf Platz 6. Irgendwas ist ja immer. Aber somit durfte ich die tolle Zeremonie der Siegerehrung genau wie Lea auf der Bühne miterleben. Denn nicht nur die ersten 3, sondern die Plätze 1–6 wurden auf die Bühne geholt und geehrt. Es war ein richtig schönes und erfolgreiches Wochenende für uns.

Eine Sache noch: ganz nebenbei hat Kathi die Cyclocross Bundesliga Saison 2021/22 mit Platz 3 der Gesamtwertung „Frauen Ü40“ abgeschlossen. Das ist doch was, oder?

Mach mit!

Du willst das auch live miterleben? Die Cross-Frauen untereinander sind einfach super nett und respektvoll. Und eine Deutsche Meisterschaft ist am Ende auch „nur“ ein richtig toll organisiertes Cross-Rennen. Einfach machen! 

Nächster Termin ist der City-Cross auf der Horner Rennbahn am 6.2.2022 organisiert von Cyclocross Hamburg e.V.

Mehr Infos über die Deutsche Crossmeisterschaft 2022 findest du auf https://cx-dm-luk.de/ Bist Du auch manchmal auf Tour, nimmst an Wettkämpfen teil und hast etwas zu erzählen? Das ist großartig! Sende uns Deinen Erlebnisbericht und ein paar Bilder von der Tour an folgende E-Mail Adresse: unterwegs@fcstpauli-radsport.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Schlagwörter

Veröffentlicht von

FC ST. Pauli Radsport

FC ST. Pauli Radsport

Abteilungsleitung

LVE GPX
Community

Unsere Playlist für Dein Navi!

Ein bisschen Abwechslung schadet nie! Stöbere durch unsere hand­verlesenen Strecken-­Sammlungen, die wir stetig für Dich erweitern.

Mitglied werden!
Der Verein

Werde Mitglied bei FC St. Pauli Radsport!

Wir suchen immer nach neuen Radpirat*innen – im besten Falle so jemanden wie Dich. Zettel herunterladen, ausfüllen und ab die Post!