Di Aug 22 @18:30
Deerns-Radtraining für Fortgeschrittene
 

Kaperfahrt-Strecken nochmals verändert

08.08.2017

Aufgrund umfangreicher Bauarbeiten im Kreis Herzogtum Lauenburg müssen sämtliche Strecken der RTF St. Pauli-Kaperfahrt und des Radmarathons Marathon To Hell verändert werden. Die aktualisierten Strecken werden von uns rechtzeitig vor dem Austragungsdatum, dem 3.09.2017 bekannt gegeben: die Marathonstrecke auf .gpsies.com und die RTF-Strecken an Online-Voranmelder/innen.

Bis dahin bitte unbedingt beachten: für 2017 hat keiner der zur Zeit irgendwo online veröffentlichten Tracks Gültigkeit.

 

Nichts für Zuckerpüppchen ...

Streckentest Marathon To Rain - 29.07.2017Kollegiale Hilfe auf einer der vielen kleinen giftigen Steigungen ...

Bei stundenlangem strömenden Regen absolvierten insgesamt 7 Radpiraten sowie ein Gast die neue Strecke des Marathon To Hell 2017. Das Wetter war schlimm, nur durch Temperaturen um die 20o einigermaßen erträglich. In den (wenigen) trockenen Abschnitten knirschte das Material durch den vielen Sand, der sich einfach überall abgelagert hatte - ob ihm Schaltwerk oder im Gesicht.

Trotzdem hatte die Gruppe durchaus Spaß und arbeitete dank der flüssigen Wechsel auch prima zusammen. Boxenstopps im immer wieder schönen Café Seeblick Lassahn und auf ein Ausbierchen bei Ruthhild im Gasthof Unter den Linden in »Büttenwarder« (Grönwohld) rundeten das Ganze ab. Die Strecke ist in der für 2017 optimierten Version ein vor allem landschaftliches Highlight mit vielen ruhigen Passagen durch Wälder und an vielen Gewässern vorbei. Allerdings hat sie auch Kanten: gefährliche, gitterartige, rutschige Siele bei ca. km 94 kurz vor Gudow (manchen evtl. auch von der Rudi-Bode-RTF bekannt) und 2 gemeine, aber unvermeidliche Kopfsteinpassagen vorz vor Lassahn.Nach dem Ausbierchen sind noch 26 km zu fahren ...

Fazit: wer sich am 3.09. nicht auf diese Strecke begiebt, ist selbst Schuld. Für Hamburger Verhältnisse ein Radmarathon-Highlight!
Und: jetzt hat es sich bei den beiden Streckentests bestimmt ausgeregnet. Am 3.09. bekommen wir Wetter vom allerfeinsten, si claro!

Alle Infos zum Marathon To Hell und zur St. Pauli-Kaperfahrt:
https://fcstpauli-radsport.de/index.php/st-pauli-kaperfahrt

Achtung: 2017 haben sich nahezu alle Strecken verändert. Löscht Eure alten GPS-Tracks und ladet keine aus dem Internet, sie stimmen nicht mehr mit den aktuellen überein!
Die aktuelle Strecke des Marathon To Hell ist unter folgendem Link zu finden: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=hjsodlwkvxqwuqcy
Die RTF-GPS-Tracks gibt es 2017 nur für diejenigen, die online angemeldet sind (sie kommen dann kurz vor dem 3.09. per E-Mail).
Die Online-Anmeldung für die Kaperfahrt könnt Ihr vornehmen unter folgendem Link: https://fcstpauli-radsport.de/anmeldung-rtf-radmarathon/
Die Online-Anmeldung für den Marathon To Hell findet sich beim Nordcup unter: http://www.radsport-sh.de/nordcup-radmarathon/

 

 

Kaperfahrt-Streckentest bei DauerregenIn Büttenwarder angekommen ...

22.07.2017

Der Sommer hatte heute einfach kein Radsportwetter im Angebot. 5 Radpiratinnen und Radpiraten ließen sich es trotzdem nicht nehmen, eine der neuen Strecken der Kaperfahrt 2017 (3.09.2017, Soltausredder 28, 22885 Barsbüttel) in Angriff zu nehmen.
Obwohl der Regen erst vor dem Ziel aufhörte, waren sich alle einig: schöne Strecke, gut zu fahren, bis auf ganz wenige Passagen völlig unproblematisch.

 

Radpiratin Eva Suchy gewinnt die 24 Stunden von NortorfDas Podium der 24-Stunden-Damen
Lars Konheiser auf Platz 3

9.07.2017

Ein Radrennen, 24 Stunden lang, eine Rundstrecke, 28 km lang ... das haben sich die Nortorfer für uns ausgedacht. Klar, das ist keine Sache für jede/n. Aber die Zahl der an Langstrecken Interessierten wird immer größer, so auch in unserem Verein.
Nachdem im letzten Jahr der Radpirat Gerrit Bornmüller nach Nortorf kam, sah und siegte, waren in diesem Jahr gleich 6 Mitglieder des FC St. Pauli am Start.

Der Erfolg sollte sich wiederholen, wenn auch leider nicht für Gerrit, der aufgrund von Magenproblemen nach 8,5 Stunden und 278 km aufgeben musste. Eva Suchy, in diesem Jahr zum ersten Mal am Start, fuhr mit 22 absolvierten Runden und 613 km auf die Spitzenposition bei den Damen und immer noch Platz 16 im Gesamtranking. Vor ihr noch Lars Konheiser mit 23 Runden und 641 km auf Position auf Platz 11 im Gesamtranking und Platz 3 der Klasse "Männer 18-39".

Großartig, allen Beteiligten und speziell Euch Gewinnern herzliche Glückwünsche, Eva und Lars!

 

Podium: Männer 18-39

 

Achtung: Trainingstermine geändert!

6.06.2017

Die abendlichen Trainingstermine (Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) beginnen ab sofort jeweils um 18:30.

 

 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport