• FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiratinnen und Radpiraten 2018
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • Radpiraten Mallorca 2019
  • FC St. Pauli Radsport

FC St. Pauli Radsport auf dem Rhön-Radsportfestival

8.06./9.06.2019

Geschätzt um die 30 Radpiratinnen und Radpiraten waren auf dem diesjährigen Rhön-Radmarathon am Pfinstsonntag und z. T. auch auf der Rhön-RTF am Vortag vertreten ... die zahlreichen Camouflage-Trikots wurden im »Peloton« deutlich zur Kenntnis genommen.

Viele von uns campierten auf der großen Zeltwiese in Bimbach, von wo aus der RSC Bimbach die ganze Veranstaltung abwickelt:

Großes Festzelt, hochprofessionelle Technik für die Abwicklung der An- und Rückmeldungen, große Bier- und Getränkevorräte, Frühstückstresen für beide Tage, Warmverpflegung nachmittags/abends, Live-Band am Marathonabend, Stände von Radherstellern und Händlern u. v. m.

Auch wir hatten uns gut eingerichtet und alle Zelte und Wohnmobile gemeinsam aufgestellt: so konnten wir z. B. am Anreisetag gleich mit einem Grillabend beginnen.

Die Rhön-RTF am 8.06. sollte eine Art Vorgeschmack auf den Radmarathon liefern: mit maximal 158 km und knapp 2.500 Höhenmetern war dies durchaus gelungen. Leider war es an diesem Tag sehr böig/windig: manchem von uns Flachlandtirolern bereitete dies Probleme in den Abfahrten, vor allem, wenn eine Bö so richtig von der Seite in den Lenker wehte. Wir sichteten allerdings auch einen FC St. Pauli-Triathleten, den dies scheinbar überhaupt nicht störte: er war mit einem Zeitfahrrad mit Scheibenlaufrad hinten unterwegs.

Am 9.06. waren es vier verschiedene Marathon-Distanzen im Angebot: 180 km, 216 km, 256 km und 302 km. Unsere Gruppe hatte sich etwa gleichgewichtig auf diese verschiedenen Distanzen verteilt. Für die ganz lange Strecke von 302 km/5.700 Höhenmeter gab es allerdings ein Zeitlimit, das die meisten Teilnehmer/innen verfehlten (ein Durchschnitt von ca. 25 km/h brutto war nötig, um das Limit nicht zu verfehlen). Aus unserem Verein gelang es nur zwei Teilnehmern, diese Strecke zu fahren (Chapeau, @Thomas und @Börnie!).
Morgens begann es zwar bei um die 5 Grad, das Wetter wurde aber richtig gut mit Temperaturen über 20 Grad und nur wenig Wind.
Und so war es i. W. der Kampf mit den extrem giftigen Steigungen (zu Anfang gleich zweimal bis zu 15 %), später auf den beiden Langstrecken sogar bis 20%, der allen von uns zu schaffen machte.

Nicht alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schafften diesen Kampf so gut wie wir, der RSC Bimbach hatte aber einen perfekten Besenwagen und Materialservice auf der Strecke präsent. Aber auch die auf der Strecke verbliebenen wurden perfekt versorgt: an 8 Kontrollpunkte gab es riesige Verpflegungsbüffets, an einem sogar Warmverpflegung (Pasta mit Gulasch oder veg. Bolognese).

Salzverkrustet und entkräftet, aber glücklich kamen wir alle ins Ziel, um dort die Biervorräte, Grillwürstchen u. a. anzuzapfen und die vielen Stunden im Sattel Revue passieren zu lassen.

Fazit: eine großartige und einzigartige Radsportveranstaltung ... erstaunlich, was der kleine RSC Bimbach jedes Jahr organisiert.
Und: eine großartige Gelegenheit für ein »Get Together« mit Radpiratinnen und Radpiraten aus den vielen anderen Ecken unseres Landes: dieses Mal v. a. Hessen, Köln und Bremen.

Wolf

Sommertraining 2019: Woche ist durchgetaktet

 

Am Sonntag ist Ruhetag (oder wahlweise RTF-Time). Aber ansonsten ist die RadpiratInnen-Woche ganz schön dicht: Von Montags bis Samstag gibt es jetzt verschiedene Trainings und Ausfahrten, mit/ohne Trainer, in den Westen, Norden, Osten, Vierlande, von Cappuccino bis Bolzen. Alle Infos: Training/Sommertraining 2019

Weiterhin allen und allzeit viel Spaß & Freude, Erfolg und vor allem eine gesunde Saison 2019!

 

Neue Abteilungsleitung gewählt

 

Auf der Abteilungsversammlung am 04. April 2019 wurde turnusmäßig nach drei Jahren die Abteilungsleitung neu gewählt.

Bevor die Neuwahlen durchgeführt werden konnten, wurde der alte Vorstand entlastet. Wolf Rambatz, als ausscheidenden Abteilungsleiter wurde neben dankenden Worten ein Präsent überreicht, ebenso wurde Ralf Sigmund für seine Tätigkeit als Jugendkoordinator mit einem Präsident gedankt. Patrick Möhlenhof und Gunnar Loof konnten leider nicht persönlich verabschiedet werden.

Nachdem der Änderungsantrag zur Abteilungordung mit großer Mehrheit zugestimmt wurde, konnten die Neuwahlen durchgeführt werden. Der Änderungsantrag beinhaltete die Umbenennung (und Aufwertung) des/der RTF-Koordinators/in in Veranstaltungskoordinator/in. Damit soll der/die Inhaber/Inhaberin dieser Position in der Abteilungsleitung künftig für alle Veranstaltungen im Abteilungsbereich verantwortlich sein. Weiterhin wurde einem zusätzlichen Posten in der Abteilungsleitung zugestimmt - der Position des/der Trainingskoordinators/in.

Die neue Abteilungsleitung wurde wie folgt gewählt (E-Mail-Adressen siehe Impressum):

  • Chris Hasio, Abteilungsleiter
  • Helge Petersen, stellvertretender Abteilungsleiter
  • Marc Sievers, Schatzmeister
  • Frederik Meyn, Jugendleiter
  • Gaby Kämpfer-Strzala, Veranstaltungskoordinatorin
  • Kathi Sigmund, Frauenkoordinatorin
  • Catja Sander, Trainingskoordinatorin

 

Gruppenbild Abteilungsleitung 2019

 Helge, Gaby, Chris, Kathi, Frederik, Catja, Marc (v. l. n. r)

 

 

Lauf gegen Rechts

Lauf Gegen Rechts

Termin: 2.06.2019

Unsere Marathon-Schwesterabteilung veranstaltet am 2.06.2019 um 10:00 wieder ihren legendären Lauf Gegen Rechts

Auch wenn wir vom »Runden Tritt« nicht unbedingt die besten Läuferinnen und Läufer darstellen: lassen wir es uns nicht entgehen, mit unserem Sport ein deutliches Zeichen zu setzen gegen Rassismus, Faschismus, Identitäre und sonstige Rechtsextfreme!

Für diejenigen, die doch lieber das Rad benutzen, um gegen Rechts zu protestieren:
Schon am WE 13./14. April veranstaltet der Rote Stern Leipzig eine Fahrt nach Chemnitz, um für Toleranz und Verantwortung und gegen Rassismus und rechtsextreme Gewalt zu protestieren.