Der Verein

Probe-­ & Rookie­training

Nicht schüchtern sein, sondern einfach mal mitfahren und testen, ob’s passt. Wir beissen in der Regel nicht … treten ist mehr unser Ding!
Probetraining beim FC St. Pauli Radsport
© FCSP Radsport

ACHTUNG, ACHTUNG!

Momentan bieten wir wegen der zu großen Nachfrage leider kein Probetraining für das Dienstagstraining an. Sobald es wieder möglich ist, verschwindet dieser grelle Warnhinweis.

Schön dich hier zu sehen!

Das zeigt uns, dass Du Interesse hast Dich uns anzuschließen. Aber bevor wir gemeinsam so richtig hemmungslos in die Pedale treten, würden wir Dich gern besser kennenlernen.

Sag Hallo!

Damit wir beide maximalen Spaß aus unserem ersten Treffen herausholen, brauchen wir Infos über Deine Fitness und Deinen Erfahrungsstand. Dafür meldest Du Dich am besten per E-Mail bei einem Trainingstermin an, der Deinem Leistungsgrad entspricht und fragst, ob es passt. Die E-Mail Adresse der trainingsleitenden Person findest Du im jeweiligen Termin.

Ausnahmen bestätigen die Regel: solltest Du bei den Baller:inas mitfahren wollen, musst Du Dich bei der Montagsgruppe zum Probetraining anmelden.

Sag Hallo, Hallo!

Doppelt hält bekannterweise besser: wenn Dir eine Probefahrt mit uns nicht reicht, kommst Du eben ein zweites Mal rum! Zwei Probetrainings sind bei uns versichert und somit erlaubt. Gut, oder? 

Bei uns kannst Du einfach Du selbst sein

Bei Deiner Selbsteinschätzung können wir Dir natürlich nicht helfen. Wir vertrauen Dir. Denke aber daran, dass es für alle Gruppenteilnehmer*innen besser ist, wenn Du bei unserer ersten Ausfahrt tendenziell eher unter- statt überfordert bist. Tu uns also den Gefallen und versuche uns nichts zu beweisen. Fahre nicht schneller als Du imstande bist. Wir haben Lust mit Dir gemeinsam zu starten – und auch gemeinsam mit Dir am Ziel anzukommen.

Attention

Zusammengefasst

  • suche Dir einen Kurs der zu Deinem Erfahrungsstand passt 
  • kündige Deine erste Teilnahme per E-Mail an
  • sprich vor Ort gern den/die Trainer*in an und stelle Dich kurz vor
  • sag rechtzeitig Bescheid, wenn es Deine erste Gruppenfahrt ist
  • überschätze Dich nicht
  • hab Spaß!

#00. Ohne Helm kein Training!

Brauchen wir nicht zu erklären, oder?

#01. Stell dich vor!

Sag den anderen, wie du heißt. Das ist nett und sie wissen, wie sie dich in der Gruppe ansprechen können. Lass dir vor der Abfahrt die Handzeichen erklären.

#02. Zweier-Reihe

Wir fahren in einer sauberen Formationen in 2er-Reihe, sofern der Verkehr es zulässt. Der Abstand zu der neben dir fahrenden Person sollte genau ein Lenker breit sein.

#03. Windschatten

Im Windschatten hast du es leichter und es ist für alle sicherer, denn wir werden im Verkehr als ein langes Fahrzeug wahrgenommen (wie ein LKW). Zwischen dich und der vor dir fahrenden Person sollte genau ein Laufrad passen. Fahre grundsätzlich in einer Linie und nicht versetzt.

#04. Bremse nicht (ohne triftigen Grund)

Bremse nie ohne Vorwarnung (z.B. weil dir etwas herunter gefallen ist). Wir sagen erst an und reduzieren dann langsam das Tempo. Tritt nicht mehr und sei aufmerksam und bremsbereit, wenn vor dir nicht mehr getreten wird (Freilauf ist zu hören). Du vermeidest so gefährliche Auffahrunfälle in der Gruppe.

#05. Handzeichen und Kommandos

Gib jedes Handzeichen und Kommando an deine Mitfahrer*innen weiter. Frag nach, wenn du ein Handzeichen oder Kommando nicht kennst.

#06. „Kürzer!“

Rufe rechtzeitig laut und deutlich „Kürzer!“, wenn dir oder einer/einem Mitfahrer*in das Tempo zu hoch ist. #leavenoonebehind

#07. Stay nice!

Kündige dich mit einem freundlichen „Moin!“ an, wenn du andere Verkehrsteilnehmer*innen oder Fußgänger*innen überholen möchtest und sag „Danke!“ wenn sie dir Platz gemacht haben. Grüße jede*n andere*n Radfaher*in (mit Helm) mit einem freundlichen Nicken oder einem Handzeichen.

Die regeln

#0. Ohne Helm kein Training!

Macht Sinn, oder? 

Attention

Zusammengefasst

  • suche Dir einen Kurs der zu Deinem Erfahrungsstand passt 
  • kündige Deine erste Teilnahme per E-Mail an
  • sprich vor Ort gern den/die Trainer*in an und stelle Dich kurz vor
  • sag rechtzeitig Bescheid, wenn es Deine erste Gruppenfahrt ist
  • überschätze Dich nicht
  • hab Spaß!

Die Regeln

  1. Ohne Helm kein Training!
  2. Stell dich vor! Sag den anderen, wie du heißt. Das ist nett und sie wissen, wie sie dich in der Gruppe ansprechen können. Lass dir vor der Abfahrt die Handzeichen erklären.
  3. Zweier-Reihe: Wir fahren in einer sauberen Formationen in 2er-Reihe, sofern der Verkehr es zulässt. Der Abstand zu der neben dir fahrenden Person sollte genau ein Lenker breit sein.
  4. Windschatten: Im Windschatten hast du es leichter und es ist für alle sicherer, denn wir werden im Verkehr als ein langes Fahrzeug wahrgenommen (wie ein LKW). Zwischen dich und der vor dir fahrenden Person sollte genau ein Laufrad passen. Fahre grundsätzlich in einer Linie und nicht versetzt.
  5. Bremse nicht (ohne triftigen Grund): Bremse nie ohne Vorwarnung (z.B. weil dir etwas herunter gefallen ist). Wir sagen erst an und reduzieren dann langsam das Tempo. Tritt nicht mehr und sei aufmerksam und bremsbereit, wenn vor dir nicht mehr getreten wird (Freilauf ist zu hören). Du vermeidest so gefährliche Auffahrunfälle in der Gruppe.
  6. Handzeichen und Kommandos: Gib jedes Handzeichen und Kommando an deine Mitfahrer*innen weiter. Frag nach, wenn du ein Handzeichen oder Kommando nicht kennst.
  7. „Kürzer!“: Rufe rechtzeitig laut und deutlich „Kürzer!“, wenn dir oder einer/einem Mitfahrer:in das Tempo zu hoch ist #leavenoonebehind
  8. Stay nice!: Kündige dich mit einem freundlichen „Moin!“ an, wenn du andere Verkehrsteilnehmer*innen oder Fußgänger*innen überholen möchtest und sag „Danke!“ wenn sie dir Platz gemacht haben. Grüße jede:n andere:n Radfaher*in (mit Helm) mit einem freundlichen Nicken oder einem Handzeichen.
Attention

Zusammengefasst

  • suche Dir einen Kurs der zu Deinem Erfahrungsstand passt 
  • kündige Deine erste Teilnahme per E-Mail an
  • sprich vor Ort gern den/die Trainer*in an und stelle Dich kurz vor
  • sag rechtzeitig Bescheid, wenn es Deine erste Gruppenfahrt ist
  • überschätze Dich nicht
  • hab Spaß!

Das ist Pflicht

  • Helm
  • Vorder- und Rücklicht, wenn klar ist, dass man in der Dämmerung oder im Dunkeln zurückkommt
  • keine Kopfhörer im Ohr
  • keine Triathlon-Aufleger
  • während der Fahrt kein Rumfummeln am Smartphone
  • niemals freihändig fahren
  • Spaß haben!
Permanente RTF
RTF & Permanente

Wenn Du mal nicht weisst wohin mit dir …

… dann ab in den Süden! Fahre unsere 100+ km lange permanente RTF und sammle Punkte. Wann immer Du willst!
Mitglied werden!
Der Verein

Werde Mitglied bei FC St. Pauli Radsport!

Wir suchen immer nach neuen Radpirat*innen – im besten Falle so jemanden wie Dich. Zettel herunterladen, ausfüllen und ab die Post!