So Jun 25
Track-Cup #1
 

Fahrrad Club St. Pauli: die Idee

2004 startete der (von ca. 40 Mitgliedern gegründete) Fahrrad Club St. Pauli mit der folgenden »Philosopie«.

Von Alex Heimkind, ehemalig Vorsitzender des Fahrrad Clubs St. Pauli:

Jusqu'au bout: niemals aufgeben - niemals ablehnen - niemals absagen

Unsere Philosopie: Grenzen aller Art, d. h. Grenzen zwischen Nationalitäten, zwischen Frau und Mann, zwischen Religionen, zwischen Körper und Seele u. v. m. sehen wir als Herausforderung an, sie zu überwinden.

Unser Ziel ist es, »Mensch zu werden«. Gerade in einer Zeit, in der weltweit wieder bzw. immer noch Kriege entlang der genannten Grenzen geführt werden, sehen wir diese »Message« als umso wichtiger an; der »Pauli-Totenkopf« steht in diesem Zusammenhang als Mahnmal.

Unser Image steht für unangepasste, rebellische, eigenständige und zähe Sportlerinnen und Sportler. Somit sehen wir uns als Alternative zur engen und reglementierten und kommerziell orientierten Welt, in der der Radsport i. d. R. agiert.

Leitsätze

  1. Der Mensch wichtiger als alle anderen Kategorien und steht im Zentrum eines jeden Projektes.
  2. Der Geist ist der Motor des Körpers und sein Kommandeur. Der mentale Aspekt soll in jeden Trainingsplan integriert werden. Die Psychologie ist der Physiologie ebenbürtig.
  3. In jedem Menschen steckt ein Held. Entspricht ein Mensch nicht seinen Erwartungen, müssen zuerst die Umfeldbedingungen überprüft und ggf. revidiert werden.
  4. Unser Traum leitet uns, nicht der von kommerziellen oder gesellschaftlichen Erwartungen geprägte Anspruch.
 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport