Sa Nov 25 @13:00
Spinning / KSÜ für Radpiraten
 

Trainingslager erfolgreich beendet

23.05.2009

Nach 5 Tagen Training mit knapp 600 km und ca. 8.000 Höhenmetern haben wir unser Trainingslager im Schwarzwald beendet. Dabei hat alles »gepasst«: eine klasse-Unterkunft im »La Casita«, Bomben-Wetter (nur an einem Tag leichte Schauer), eine Gruppe, die sportlich und menschlich wunderbar harmonierte und dabei viel Spaß hatte!
Highlights vom Donnerstag und Freitag:

  • Die »Königsetappe« am Donnerstag war zunächst durch Startschwierigkeiten gekennzeichnet: etwas schwer taten wir uns mit einem Garmin-Edge-Navi und einer selbst erstellten Strecke für diesen (für Eingeweihte: fälschlicherweise als Track erstellt; der Garmin Edge braucht aber Routen, wie es sich erst im Nachhinein herausstellte). Danach gesellte sich noch eine kleine Reifenpanne hinzu.
    Aus Zeitgründen entschlossen wir uns danach, die Strecke zu verkürzen und den ursprünglich wieder eingeplanten Kandel herauszunehmen. Die folgende Strecke über St. Peter erstreckte sich über eine bilderbuchartige Schwarzwaldlandschaft: »Hexenloch«, Urachtal, Schärzenbach, Bärental, Feldberg, Todtnau und über »Notschrei« zurück nach Freiburg. Erst am Feldberg änderte sich das Wetter: wir wurden von einem kleinen Schauer erwartet (zum Glück der erste und letzte unserer Woche). Dadurch musste die Abfahrt vom feldberg Richtung Todtnau vorsichtig angegangen werden. Von dort aus mussten wir wieder auf das aus wenigen Häusern bestehende »Notschrei«, hinaufklettern, das seinem Namen alle Ehre macht: man/frau erreicht es mit hängender Zunge nach 6 km hartem Anstieg mit ständig wechselndem Gefälle. Da wir hier aber schon zum zweiten Mal auffuhren, entwickelte sich ein Bergzeitfahren mit unerwartetem Ausgang. Neben den vielen Anstiegen mussten natürlich auch die Abfahrten geübt werden, wobei die beiden Motorradfahrer im Team wertvolle Tipps gaben (und natürlich immer als erste an den Treffpunkten waren).
  • Dreier-Team auf dem Col de la Schlucht
  • Eine weitere, selbst organisierte Ausfahrt in den Elsass. Bei diesem hatten wir aber die Streckenlänge deutlich unterschätzt, so dass dem größeren Teil der Gruppe die Sache zu langwierig wurde, nachdem wir 45 km gebraucht hatten, um danach einen kurzen, aber sehr steilen Anstieg zu den "5 Schössern" bei Wintzenheim/Colmar zu fahren. Diese Mehrheit setzte sich dann ins benachbarte Colmar ab, um den Tag hier gemütlich ausklingen zu lassen und von dort aus nach Freiburg zurück zu fahren. Eine kleine Gruppe von drei Fahrern entschied sich für den Anstieg auf den legendären »Col de la Schlucht« (ein sehr langer, aber moderater Aufstieg von Munster aus) und für die Abfahrt über Orbey und Turckheim Richtung Wintzenheim/Colmar. Natürlich stand danach auch noch die i. W. flache Strecke nach Freiburg an, so dass sich daraus ein Radmarathon von über 210 km ergab. Die Gruppe harmonierte sehr gut und fühlte sich für ihre Strapazen durch die spektakuläre Berglandschaft der Vogesen sowie die Passatmosphäre auf dem »Col de la Schlucht« mit vielen anderen internationalen Radsportlern mehr als entschädigt.
Weitere Fotos in der Galerie.
 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport