Mi Aug 23 @18:00
Bahntraining (St. Pauli Trackteam)
 

Trainingslager vom feinsten: Radpiraten und Pauli Trias in Peguera/Mallorca

7.03. - 16.03.2014... Micha vorneweg ...... ein Traum ...

29 Mitglieder der Triathlon- und Radsport-Abteilung (zu uns gesellten sich noch zwei Frauen des Teams »Dynamo Dolly« aus Köln) absolvierten ein gemeinsames Trainingslager in Peguera, gelegen im Südwesten der Insel Mallorca (am Fuße des Tramuntana-Gebirges). Nicht nur dank des vorwiegend guten Wetters wurde jeden Tag Rad gefahren,... Große Besetzung ...... Sa Calobra ... auch an zwei sogenannten »Ruhetagen«. Gefahren wurde in wechselnd besetzten Gruppen verschiedener Leistungsniveaus. Eine »Spitzengruppe« begab sich unter Leitung des Reiseleiters und Tourguides Micha »GP« Kopmann auf die langen Strecken (120 km bis zu 200 km) mit i. d. R. kräftig bergiger Profilierung. Die Lage von Peguera verlangte es auch allen anderen ab, täglich einen von uns auf »Hauspass« getauften Anstieg hinter Calviá oder alternativ einen größeren Anstieg durch die wundervolle Schlucht Richtung Galilea zu bewältigen. Micha führte die Spitzengruppe mit einer verblüffenden Streckenkenntnis um manche verkehrsreiche Straßen herum und verstand es dabei noch in ausgezeichneter Weise, die Gruppe zusammenzuhalten und auf ein gruppentaugliches Niveau »einzubremsen«. Andere Gruppen bzw. Duos oder Einzelfahrer/innen begaben sich nach Beratung durch Micha auf etwas kleinere Strecken und mussten dabei z. T. das ständige auf- und abfahren erst erlernen.

Ein Trainingslager des FC St. Pauli hat aber naturgemäß nicht nur sportliche Komponenten:

An einem der Ruhetage fuhr die Spitzengruppe nach Alaro, um dort auf einer grässlich schlechten und z. T. sehr steilen Straße (an manchen Stellen > 15%) zum Gasthof »Es Verger« zu fahren. Dort wurde sie belohnt mit einer herrlich zarten Lammschulter, die schon den ganzen Tag im Ofen gegart hatte.

Am vorletzten Tag fuhren fast alle gemeinsam an die Küste nach Sant Elm, um dort leckere Fischgerichte zu verspeisen.

 

Highlight des Trainingslagers war sicherlich die Fahrt der an diesem Tag zehnköpfigen Spitzengruppe über eine Spitzenstrecke von 200 km mit ca. 3.300 Höhenmetern: darunter die legendäre Ab- und Auffahrt nach dem/vom legendären Fischerdorf Sa Calobra und die höchste Passtraße Mallorcas (Puig Mayor, ca. 900 m).

Die Route der Königsetappe mit Sa Calobra und Puig Mayor

Wo so viel Licht ist, gibt es naturgemäß auch Schatten:
Viele heimsten sich kleinere Erkrankungen wie Erkältungen und Magen-Darm-Infekte ein.
Dramatischer ein heftiger Sturz eines Fahrers am Ruhetag 2. Dies war der einzige Tag, an dem es regnete und sich die Straßen in schmierig glatte Pisten verwandelten. Auf einer Abfahrt kam er zu Fall und brach sich den Oberschenkelhals (zum Glück inzwischen in HH operiert und auf dem Weg der Besserung).

Fazit:

  • Viel Training → die Saison kann losgehen!
  • Viel gelernt → bergauf und bergab fahren ist gar nicht so schwer!
  • Triathlon- und Radsportabteilung passen gut zusammen: auch bei »denen« super-Radfahrerinnen und -Fahrer!
  • Ein Muss: nicht nur Sport, sondern auch Spaß im FC St. Pauli-Trainingslager!
  • Reiseleiter Micha unverzichtbar! Danke, »GP«!
  • 2015: wir kommen wieder!

PS: Vom 21.03. bis 30.03. sind 7 Radpiraten auf der Insel (die zu den schnellsten Fahrern unserer Abteilung gehören). Wir wünschen ihnen ebenso viel Spaß und eine unfallfreie Fahrt!

 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport