Keine Termine
 

St. Pauli-RTF: Premiere hervorragend geglückt!

11.09.2011

»Erstklassig« fasste eine der ersten Feedback-Mails die Bewertung der heutigen St. Pauli-RTF zusammen;danach folgte ein Strom von lobenden Mails, Blogs und Forenbeiträgen, insbesondere bei Helmuts Fahrrad Seiten. Die vielen lobenden Worte wollen wir nicht im einzelnen wiederholen: »googelt« und lest sie selbst! Den schönsten Satz hat aber Helmut selbst formuliert:

Wichtig ist nicht allein, was einem an Verpflegung geboten, sondern, dass man erkennt, dass man willkommen ist. Und wir waren heute alle sehr willkommen.

RTF-Start RTF-Team nach der Arbeit

Weit über 600 Teilnehmer/innen erlebten eine RTF, die (nach einem morgendlichen Gewitter) nicht nur mit gutem Wetter ausgestattet war: Catering-Chef und Radpirat Marcus Peters zauberte an den Kontrollständen und im Start- und Zielbereich ein Menü vom Feinsten (seine Version der »Ötztaler Kraftkugel« fanden einige sogar besser als das Original)! Das Weizenbier, das (nach dem Vorbild des Arber-Radmarathons) schon an der letzten Kontrolle ausgeschenkt wurde, ging uns letztlich doch aus, ebenso wie die Grillwürste: mit einem so großen Ansturm von Fahrerinnen und Fahrern hatten wir nicht gerechnet - zum Glück waren auch danach Getränkeangebot und Kuchenbüffet immer noch vielfältig genug, um die meisten zufriedenzustellen. Auch der obligatorische »Hells Bells«-Sound am Start wurde sehr gut angenommen.

Die Ötztaler Kraftkugel auf der St. Pauli-RTF Die Pauli-Perle-Flasche

Das RTF-Team von knapp 40 Radpiratinnen und -piraten sowie Angehörigen und Freunden verbreitete im Start- und Zielbereich sowie an den beiden Kontrollständen gute Laune und half auch bei den zahlreichen Reifenpannen (die eigentlich zuständige Firma Trionik hatte sich nach dem Start leider »verdünnisiert«). Insbesondere die Kontrolle K1/K4 im Gasthof Unter den Linden in Grönwohld (Standort der Serie »Neues aus Büttenwarder«) animierte viele Fahrerinnen und Fahrer auch zum längeren Verweilen.

Im Ziel sorgten das anhaltend gute Wetter, Verpflegung, rockige Klänge aus den Boxen und die gute Laune des Teams für Partystimmung. Der Sieg am Millerntor (4:2 gegen die Löwen nach anfänglichem 0:1) heizte diese Stimmung weiter an. Viele Fahrerinnen und Fahrer waren auch in spendabler Laune (und erhielten dafür eine Radflasche des Hauptsponsors St. Pauli Perle): weit über 200, -€ kamen für den Fanladen zusammen.

Für Helmut gab es leider keine Grillwurst mehr, trotzdem schrieb er einen tollen Bericht!

Dass wir überhaupt mit Sponsoren zusammenarbeiteten, hat scheinbar beim Radsport Verband Hamburg einen verfälschten Eindruck erweckt (siehe den Bericht des Audax-Club-Vorsitzenden und RTF-Pressewarts Burkhard Sielaff auf http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?id=59,1446,0,0,1,0). Natürlich sind wir dankbar für die finanzielle Unterstützung und die Radflaschen von St. Pauli Perle und die leckere Radpiratentorte der Firma Rönnfeld; die Arbeit hatten wir aber fast ausschließlich selbst. Trotzdem freuen wir uns über die Glückwünsche, die Burkhard uns auf der bezeichneten Seite übermittelt; seine kritischen Fragen (»Braucht man eine Lautsprecheranlage bei einer RTF? Müssen exquisite Getränke gereicht und ausgesuchtes Konfekt kredenzt werden?«) sind berechtigt. Wir glauben: beides ist gut und steht nicht im Widerspruch: die sportlich orientierte, eher minimalistisch ausgerichtete Veranstaltung und die partyorientierte Breitensportveranstaltung. Wir haben mit großem Spaß letzteres auf die Beine gestellt, freuen uns auf auch schon auf das Zeitfahren Hamburg-Berlin, das eindeutig zur ersten Kategorie zählt.

Fazit: Premiere außerordentlich gelungen, tolles RTF-Team, tolle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, tolle Stimmung, super Verpflegung, super Design (Radpirat Helge Hoffmann zauberte unter anderem den schönsten RTF-Flyer aller Zeiten), ... und natürlich: ab sofort gibt es bis auf weiteres jedes Jahr eine RTF von uns, die in Zukunft St. Pauli-Kaperfahrt heißen soll.

Weitere Bilder von der 1. St. Pauli-RTF in der Galerie.

Rezept der legendären Ötztaler Kraftkugel - aus Tour 06/2007
Aus »Tour« 06/2007
 Der schönste RTF-Flyer ...
 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport