• FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Einsteigertraining
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport
  • FC St. Pauli Radsport

02.09.2018

8. St. Pauli-Kaperfahrt & 4. Marathon To Hell
(Bestandteil des Nordcups)

Kaperfahrt Start Kaperfahrt ...
Kaperfahrt ... Nach der Kaperfahrt ;-)
Marathon To Hell
Die Strecke ist wellig und z. T. verwinkelt und enthält einige kräftige Kopfsteinpflasterpassagen, auch wenn sie nicht direkt in die Hölle führt (wie es der Titel vielleicht nahelegt).
Wir fahren zunächst nördlich an Trittau vorbei über Talkau und Wotersen nach Büchen (erste Kontrollstelle, Gemeinschaftsschule Büchen, ca. 55 km), dann über Lüttenmark und Gudow nördlich zur zweiten Kontrollstelle in Lehmrade (ca. 105 km). Von dort aus beginnt eine  komplette Umrundung des Schaalsees über die nördliche Spitze, dann weiter auf der Ostseite zur dritten Kontrollstelle in Lassahn, wo sich auch ein schöner Blick auf den Schaalsee ergibt (Seeblick Lassahn, ca. 132 km). Danach geht es südwestlich um den Schaalsee herum über Hollenbek und Sterley ein weiteres Mal zur Kontrollstelle in Lehmrade (ca. 163 km), kurz vor Schluss gibt es einen »Bierbar-Stopp« in »Büttenwarder« (Grönwohld, ca. 192 km).
Der Marathon To Hell ist Bestandteil der Radmarathon-Serie Nordcup:
Die Anmeldung muss online direkt beim Veranstalter Nordcup vorgenommen werden, vor Ort wird nur eine aufpreispflichtige Nachmeldung angeboten.

St. Pauli-Kaperfahrt
Die Kaperfahrt hat in den letzten Jahren Kultstatus erreicht und findet im traditionellen Stil auch 2018 statt.

  • Die drei längeren Strecken sind angelehnt an die Marathonstrecke.
    Nach dem Anlaufen der Kontrollstelle in »Büttenwarder« (Grönwohld, ca. 29 km) geht es über Trittau, Mühlenrade und Wotersen zur zweiten Kontrollstelle in Büchen (ca. 65 km). Nach dieser Kontrolle trennen sich dann die Wege: auf der 131 km-Strecke wird über Roseburg und Breitenfelde zurück nach Grönwohld (ca. 104 km) gefahren. Auf der 169 km-Strecke geht es weiter über Lüttenmark und Gudow nach Lehmrade (ca. 114 km), dann über Mölln zurück nach Grönwohld (ca. 142 km).
  • Wir können uns z. Z. noch nicht richtig mit dem beim BDR favorisierten »Scan & Bike-System« anfreunden, bieten Euch aber die Möglichkeit an, Euch auch für die RTF online anzumelden. Als »Goodie« erhalten die online Angemeldeten von Euch die GPS-Tracks der aktuellen Strecken - und diese zeitnah zur RTF, um eventuelle Streckenänderungen noch einzubauen.

St. Pauli-Kaperfahrt  und Marathon To Hell 2018:
Es erwartet Euch wieder ein motiviertes Radpiraten-Team, um Euch den Start - nicht ohne unsere Hymnen »Hells Bells« und natürlich das Kaperfahrt-Lied - auf eine klasse-Strecke zu ermöglichen:
Richtung Großensee, Büchen und auf den langen Strecken auch am Schaalsee entlang.
Wenig befahrene, aber gut ausgebaute Straßen führen durch eine traumhafte Landschaft. An allen Kontrollstellen in »Büttenwarder« alias Grönwohld, Büchen, Lehmrade und Lassahn erwarten Euch die Catering-Teams des FC St. Pauli Radsport ... und auch 2018 gibt es nicht nur Brot und Wasser ;-)
Im Ziel wird noch ein wenig gefeiert: ein kleines Bierchen geht vielleicht noch, Grillwurst und Burger gibt es dazu, Kuchen und Kaffee natürlich auch. Wie beim FC St. Pauli üblich, läuft vereinstypische Mucke ...


Geht mit uns auf Kaperfahrt!

4. Marathon To Hell
Strecke: 219 km
Punkte: 5
8. St. Pauli-Kaperfahrt
Strecken: 56 km, 82 km, 131 km, 169 km
Punkte: 1, 2, 3, 4

Startort Erich Kästner Gemeinschaftsschule
Soltausredder 28
22885 Barsbüttel
Startzeit 02.09.2018
Marathon-Start: 7:30
RTF-Start: 9:00
Anmeldung

Ab 6:30 am Startort
Die Anmeldung für den Marathon To Hell erfolgt hier online.
Die Anmeldung für die Kaperfahrt (RTF) kann vor Ort vorgenommen werden.

Preise

Marathon:
17,- € (plus 5 € Startnummer-Pfand)
BDR-Mitglieder: 12,- €
Bei Nachmeldungen: 5,- € Aufpreis
RTF:
10,- € (plus 5 € Startnummer-Pfand)
BDR-Mitglieder: 5,- €

Ansprechpartner Gunnar Loof
+49 174 3068534
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wolf Rambatz
+49 151 15559005
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!