Anmeldung zur Teilnahme:
St. Pauli-Kaperfahrt 2017

Diese Anmeldung ist für die St. Pauli-Kaperfahrt. Anmeldungen für den Marathon To Hell erfolgen auf der Seite der Nordcup-Veranstalter.

Achtung: Die Online-Anmeldung schließt am 23.08.2017, 24:00!
Spätest möglicher Zahlungseingang: 27.08.2017, 24:00.
Danach eingegangene Zahlungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden, ggf. wird eine Nachmeldegebühr fällig. Wenn der Betrag nachträglich auf dem Konto eingeht, erfolgt eine Rücküberweisung.

Anmeldungen von Mitgliedern des FC St. Pauli Radsport werden nicht akzeptiert. Es wird jede helfende Hand benötigt!
Für alle anderen:

Mit dem Ausfüllen des nachfolgenden Formulars meldest Du Dich verbindlich zur St. Pauli-Kaperfahrt 2017 an.
Du erhältst nach Versand Deiner Anmeldung eine E-Mail mit einer Zahlungsaufforderung und den Kontodaten
(Name, Bank, IBAN, Verwendungszweck).
Die rot unterlegten Formularfelder sind »Pflichtfelder«.

Vorname
Name
Geburtsdatum
Straße
Postleitzahl
Ort
E-Mail
Mobiltelefon
Verein
Wenn vorhanden: Wertungskarte Nr.
Streckenlänge
Unkostenbeitrag
BDR-Mitglied?
Muss vor Ort durch Wertungskarte oder BDR-Mitgliedsausweis nachgewiesen werden.
Mit dem Versand dieser Anmeldung erkenne ich die folgenden Teilnahmebedingungen
vollständig an
:
Jede/r Teilnehmer/in fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Der Veranstalter lehnt jede Haftung ab.
Gefahren wird nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) und den Bestimmungen des Bundes Deutscher Radfahrer,
besonders der Generalausschreibung Radtourenfahren. Das Tragen eines Kopfschutzes wird dringend empfohlen.
Eine Radtourenfahrt (RTF) ist kein Radrennen!
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung entbindet nicht von der Einhaltung der Straßenverkehrsordnung (StVO)!
Die Strecke ist nicht als Radstrecke gesperrt, die benutzten Strecken sind für alle Verkehrsteilnehmer da!
Den Weisungen der Polizei, des Veranstalters sowie der Kontrollfahrer ist Folge zu leisten!
Die Rückennummer kennzeichnet den/die Teilnehmer/in der Veranstaltung!
Das sichtbare Tragen der Rückennummer ist Pflicht! Wer keine Rückennummer trägt, wird nicht als
Teilnehmer/in der Veranstaltung angesehen und hat keinen Anspruch auf Verpflegung und andere Hilfsleistungen!
Verpflegung wird bereitgestellt, solange der Vorrat reicht!
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass auf Nachfrage der Polizei z. B. im Falle verkehrswidrigen Verhaltens ggf. meine Anschrift weitergegeben wird.