Sa Apr 01 @08:00
Fischbrötchen Brevet
 

Bergkönige und Ortsschildsprinter

Trainingslager 2010 erfolgreich beendet

Insgesamt 750 km und 12.500 Höhenmeter in einer Woche Training - und das trotz überwiegend schlechtem Wetter: das ist die nüchterne Bilanz unseres diesjährigen Trainingslagers in der Radsport-Hochburg Freiburg. Alle hohen (und beeindruckend schönen) Schwarzwaldgipfel gehörten Sprint- und Bergkönig Lars Kneller mit Pokalzum Programm, z. T. mehrfach: Schauinsland (Freiburgs »Hausberg«), Feldberg, Kandel, Belchen und Blauen. Auch einige kleinere Passhöhen ließen uns ordentlich leiden wie die Passhöhe bei Notschrei, die fast jeden Tag auf dem Wege lag, die Wilhelmshöhe oder das Hexenloch.

 

Beeindruckend war dabei, dass alle Teilnehmer dabei ein Maximum an Power investierten - in manchen Fällen wurde fast etwas übertrieben. Aber die Herausforderung jeder Steigung, Spaß am Fahren in der Gruppe und die unvermeidliche Portion Adrenalin trieben uns zu Höchstleistungen an. Nach dem Training wurde es schnell zum Ritual, sich im Hof unserer kleinen Pension »Casita« mit einem Feierabendbier bewaffnet ans Radputzen zu machen und dabei noch ordentlioch zu fachsimpeln: über Erlebtes, Radtechnik u. v. m.Nach dem Training im Hof der Casita

 

Während des Trainings wurde z. T. auch ordentlich gefightet, z. B. an den vielen vielen Ortsschildern, die sich zu solchen Zwecken anboten : deutlicher Sprint- und Bergkönig des diesjährigen Trainings wurde Lars »Rakete« Kneller, der dafür von der Bremer Ortsgruppe des FC St. Pauli Radsport mit einem Pokal belohnt wurde.

Fazit: erschöpft - und leicht enttäuscht über das schlechte Wetter, aber trotzdem glücklich (und gut trainiert). Und: nach dem Trainingslager ist vor dem Trainingslager (in 2011 vielleicht an anderem Orte?)!

 


Alle 6 Trainingsfahrten - Größere Kartenansicht

 

 
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport
FC St. Pauli Radsport